Frontauslegemäher FFA 500/700 zum Anbau an jeden Schlepper

• hohe Leistung
• leichte Bedienbarkeit
• umfangreiche Arbeitswerkzeuge und breite Anwendungspalette
• niedrige Betriebskosten

FIEDLER® Maschinenbau und Technikvertrieb GmbH entwickelt und produziert zwei Typen von Frontauslegemähern, die an jeden Schleppertyp, der mit einer Frontanbauplatte ausgerüstet ist, montiert werden können.

Die Frontauslegemäher in Verbindung mit einem Schlepper als Grundfahrzeug verkörpern den Trend in Gemeinden, Städten, Straßenbauämtern, bei Lohnunternehmen und Landschaftsgestaltern, bei welchen mit moderner Traktorentechnik alle Arbeiten im Pflegebereich ausgeführt werden. Dementsprechend wurde vom Unternehmen FIEDLER® Maschinenbau und Technikvertrieb GmbH ein Auslegemäher mit 5 m Reichweite und ein Auslegemäher mit 7 m Reichweite entwickelt.

Diese Geräte besitzen ein Schnellwechselsystem, mit welchem in weniger als 5 Minuten 12 verschiedene Arbeitsgeräte angebaut werden können. So z. B. können statt einem Mähkopf zwei verschiedene Heckenscheren (1,5 m und 2,1 m AB), eine Wildkrautbürste, ein Leitpfostenwaschgerät, eine Astschere, eine Stubbenfräse, ein Erdbohrgerät, eine Grabenfräse, eine Kehrwalze, eine Schneefräse und verschiedene Werkzeuge zum Mähen montiert werden.

Der Antrieb der Geräte erfolgt über eine Arbeitshydraulik, angetrieben über die Zapfwelle oder über die Leistungshydraulik vom Grundfahrzeug. Für Schlepper ohne Frontzapfwelle werden die Mähgeräte über eine heckseitig im Dreipunkt montierte Leistungshydraulikeinheit versorgt. Die Bedienung des Auslegmähers erfolgt über eine Einhebel- Proportional-Steuerung. Als Option kann das Gerät mit einer CAN-BUS gesteuerten Armentlastung oder einer CAN-BUS gesteuerten Auflagedruckregelung ausgerüstet werden. Durch die sehr große Seitenverschiebung von 1,85 m ist ein leichtes Arbeiten in Baumalleen oder bei Hindernissen gegeben, ohne das einzelne Armzylinder betätigt werden müssen.

Die Mähgeräte verfügen über eine Anfahrsicherung für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt, haben eine separat zuschaltbare Schwimmstellung im Arm und im Mähkopf und die Messerwelle wird vom Bedienpult ein- oder ausgeschaltet. Das Schwenken des Armes von rechts nach links in ca. 2 Minuten, der breite Arbeitsbereich vor und neben dem Fahrzeug sowie der absolut einfache An- und Abbau am Trägerfahrzeug sollten Anregungen geben, wie mit einem neuen Gerätekonzept wesentlich flexibler und kostengünstiger gearbeitet werden kann.

Weitere Informationen unter:
www.fiedler-gmbh.com
KD1503038