Die Vorbereitungen für Süddeutschlands Branchentreff des Elektrohandwerks laufen, in rund 12 Monaten geht die eltec wieder an den Start. Vom 20. bis 22. Mai 2025 findet die Fachmesse für Elektro- und Energietechnik in der Messe Nürnberg statt.

Die eltec Nürnberg hat im vergangenen Jahr einen erfolgreichen Neustart hingelegt. Die Fachmesse ist alle zwei Jahre der Treffpunkt des süddeutschen Elektrohandwerks und findet im Frühjahr 2025 wieder statt. Trotz der aktuell schwierigen Situation in der Baubranche ist das Aussteller-Interesse an der eltec 2025 groß. Rund ein Jahr vor der Veranstaltung haben sich bereits über 50 Aussteller angemeldet, deutlich mehr als zum Vergleichszeitpunkt der eltec 2023. Im kommenden Jahr werden über 250 Aussteller zur eltec erwartet, damit befindet sich die Messe auf Wachstumskurs.

Neben bereits etablierten eltec-Ausstellern, die ihre Standflächen zum Teil deutlich vergrößert haben, haben zahlreiche neue Unternehmen Messestände auf der eltec gebucht, um hier Kunden zu treffen. Auch Großhändler sind wieder mit dabei. Zu den bereits angemeldeten Ausstellern der eltec 2025 gehören Unternehmen, wie ABB, Busch-Jaeger Elektro, Ei Electronics, Gira Giersiepen, JOKARI-Krampe, Jung, LEDVANCE, OBO Bettermann, Rexel, Signify u.v.a.

Wachstumspotenziale und neue Angebotsbereiche

Im Bereich „Licht und Beleuchtung“ können sich die Besucher der eltec im kommenden Jahr auf ein erweitertes Angebot freuen. Darüber hinaus soll auch das Themenfeld „Regenerative Energien“ weiter ausgebaut werden. Michael Löffler, Projektleiter der eltec Nürnberg, führt derzeit intensive Gespräche mit Ausstellern und Partnern der Veranstaltung: „Die eltec 2025 hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Fragen und Bedürfnissen des Handwerks gerecht zu werden. Deshalb liegt der Fokus darauf, Antworten auf die aktuell drängendsten Fragen zu geben und Produkte und Kontakte zu liefern.“

Erstmals wird es auf der eltec 2025 vertiefende Angebote rund um die Energietechnik und Energieverteilung geben, die durch den vermehrten Einsatz regenerativer Energien einen größeren Stellenwert bekommen. Dazu gehören Monitoring, Digitalisierung und Smart Grid ebenso wie aktuelle Informationen zu neuen Gesetzen und Richtlinien und den daraus resultierenden Maßnahmen.

Bühnenprogramme und TechnoCamp

Die Informationsdichte auf der eltec Nürnberg wird mit weiteren Vortrags- und Workshop- Programmen ausgebaut. Neben den etablierten Themenfeldern bietet die eltec 2025 vor allem auch den aktuell drängendsten Fragen ein Forum. Das TechnoCamp als Anlaufstelle für den Berufs-Nachwuchs und informative Bühnenprogramme bereichern das Angebot.

Die eltec ist 2025 drei Tage lang der Treffpunkt für das bayerische Elektrohandwerk sowie für die Branchen Beleuchtung, Lichttechnik, Elektromobilität, Industrie, Handelsunternehmen und Energieversorger. Auch Ingenieurbüros und Planer besuchen die eltec, um die Angebote der über 250 Aussteller zu entdecken und sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen.

Weitere Informationen unter:
www.eltec-messe.de
KD2403029
Vorheriger ArtikelFür Gefahrgut in der Kreislaufwirtschaft: Craemer UN-Palettenboxen
Nächster ArtikelErneuerung eines Mischwasserkanals in Hannover – Wenn der Platz fehlt