ELA Container setzt auf Sicherheit beim Transport

Der Raumspezialist ELA Container ist bekannt für die schnelle Lieferung mobiler Raumeinheiten – auf Wunsch sogar komplett ausgestattet. Der Transport erfolgt mit den ELA-eigenen LKWs. Für die Verladung von Podestteilen und Mobiliar wurde ELA nun von der DEKRA Automobil GmbH Bielefeld zertifiziert.

„Transportsicherheit hat bei uns höchste Priorität“, sagt ELA Fuhrparkleiter Holger Schwenen. „Unsere Verladungslösungen lassen wir daher durch einen unabhängigen Gutachter prüfen.“

DEKRA untersuchte zum einen die Sicherung von Mobiliar und Kleinteilen in einem offenen Raummodul mittels Netzen und Spanngurten. Zum anderen wurde der von ELA Mitarbeitern entwickelte „Metall-Schuh“ einem Härtetest unterzogen. Dieser ersetzt Kanthölzer, die bisher bei der Verladung von Podesten zum Einsatz kamen.
Dipl.-Ing. Uwe Semsch von der DEKRA Niederlassung Bielefeld zeigte sich mit beiden Transportlösungen zufrieden: „Bei Fahrversuchen mit Vollbremsung, Kreisfahrt und S-Kurve blieb das Material an seinem vorgesehenen Platz. Prüfung bestanden!“

ELA erhält nun ein Zertifikat über die Konformität der Ladungssicherung mit geltenden Richtlinien und Normen. Dieses kann bei Verkehrskontrollen vorgezeigt werden – das spart unnötig lange Zwischenaufenthalte bei der Auslieferung der Module.

Weitere Informationen unter:
www.container.de
KD1505066