Einsatzbereitschaft rund um die Uhr

Kautschukböden ermöglichen in OPs schnelle und hygienische Reinigung

Operationssäle sind das Herzstück eines Krankenhauses, denn sie tragen maßgeblich zu seinem wirtschaftlichen Erfolg bei. Daher müssen sie rund um die Uhr einsatzbereit sein. Die Auswahl von hochwertigen, langlebigen Materialien für diese Bereiche ist also ein entscheidender ökonomischer Faktor. Dies gilt insbesondere für den Bodenbelag, der zugleich auch noch hohe Hygienestandards erfüllen muss. Bodenbeläge aus Kautschuk von nora systems bringen diese Anforderungen unter einen Hut. Die vielfältigen Vorteile waren auch für die Asklepios Klinik Nord in Hamburg-Heidberg entscheidend, als es bei der Sanierung von elf OPs um die Wahl des Bodenbelags ging.

Keine Ausfallzeiten für die größte Klinik Hamburgs

Mit rund 1.600 Betten an drei Standorten ist die Asklepios Klinik Nord die größte Klinik in Hamburg. Verantwortlich für die Reinigung der Häuser ist die Asklepios Facility Services GmbH (AFSH). Objektleiterin Marlies Walther und ihr Team sorgen für Sauberkeit und Hygiene rund um die Uhr – eine komplexe Aufgabe.

„Die Reinigung von Krankenhäusern ist eine große Her­ausforderung, da Zimmer und OPs in der Regel ständig belegt sind und Ausfallzeiten nicht in Kauf genommen werden können“, erläutert sie. „Daher ist es ganz wichtig, dass die Böden pflegeleicht sind.“ Zudem steht gerade in OP-Bereichen für die Reinigung nur ein kurzes Zeitfenster zur Verfügung.

Unbeschichteter Boden für mehr Wirtschaftlichkeit

nora Böden sind für diese hohen Anforderungen bestens gerüstet, da bei ihnen die sonst übliche Oberflächenbeschichtung für elastische Bodenbeläge nicht erforderlich ist. „Die Kautschuk-Beläge benötigen lediglich eine einfache Unterhaltsreinigung, entweder manuell oder aber mit der Maschine“, bestätigt Objektleiterin Walther. „Wir müssen also nur einstufig wischen“.

Dies spart der Klinik nicht nur Zeit und Geld, sondern ermöglicht auch einen Rundum-Betrieb – 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche. „Für das Krankenhaus ist die ständige Verfügbarkeit der Operationssäle äußerst wichtig“, unterstreicht auch OP-Manager Hans-Peter Lehnen. Die für den OP-Bereich bewährten, elektrostatisch ableitenden Bodenbeläge von nora systems sind in unterschiedlichen Qualitäten, Farben und Designs verfügbar.

Perfekte Hygiene und höchste Ergonomie im OP

Auch die unverfugte Verlegung der nora Böden bietet große Vorteile – vor allem im Hinblick auf die Hygiene. „Fugen sind immer Schwachstellen, weil dort Keime eindringen können“, weiß Lehnen. Darüber hinaus wird das Erscheinungsbild der Fläche durch angeschmutzte Fugen beeinträchtigt. Die fugenlose Verlegung hingegen sorgt auch nach Jahren für eine hervorragende Optik des Bodens. nora Kautschuk-Beläge sind beständig gegenüber Flächendesinfektionsmitteln und fleckunempfindlich.

Bei der Ausstattung von Operationssälen spielt auch das Thema Ergonomie eine zentrale Rolle: Die Belastung des Stütz- und Bewegungsapparats der OP-Mitarbeiter durch das lange Stehen kann zu erheblichen Verspannungen der Muskulatur sowie zu degenerativen Veränderungen der Bandscheiben und der kleinen Wirbelgelenke führen. Entscheidend für ein komfortables Stehen ist die Beschaffenheit des Bodenbelags: Auf harten Untergründen ermüdet der Körper leichter als auf elastischen Böden. Durch ihre hohe Dauerelastizität erleichtern Kautschuk-Beläge Ärzten und OP-Personal das stundenlange Stehen, Rücken und Gelenke werden spürbar entlastet. So unterstützen die nora-Böden ein gesundes Arbeitsumfeld.

Weitere Informationen unter:
www.nora.com/de
KD1504068