Der schleswig-holsteinische Weg zur Gigabit-Gesellschaft

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) unterstützt den Breitbandausbau seit mehr als zehn Jahren mit Beratung und Finanzierung und setzt so gezielt die digitale Entwicklung in Gang.

Das Ziel des Breitbandausbaus ist die flächendeckende Versorgung Schleswig-Holsteins mit Glasfasernetzen bis 2025. Dabei leisten viele Akteure eine gemeinsame Kraftanstrengung: Das Wirtschaftsministerium, das die politischen und rechtlichen Weichen stellt, das Breitbandkompetenzzentrum als zentrale Koordinierungsstelle, die kommunalen Aufgabenträger, die Hausbanken als Finanzierer und die IB.SH als starker Partner der Hausbanken.

Das Gros der Investitionen ist sehr langfristig angelegt (Betrachtungszeitraum 30 Jahre) und betrifft die Verlegung der Glasfasertrassen selbst. Diese als „dunkles Netz“ bezeichnete Infrastruktur verschlingt etwa 75 bis 80 Prozent der Investitionskosten. Um Signale senden und empfangen zu können, wird aktive Technik wie Laser, Schaltkästen und Übergabeboxen benötigt, die die restlichen 20 bis 25 Prozent der Investitionskosten ausmachen.

Das Installieren von Breitbandnetzen zu finanzieren ist besonders schwierig, da die ersten Kosten sofort anfallen, die Kunden wegen des dauernden Ausbaus und der Kündigungsfristen bestehender Verträge aber erst nach und nach aufgeschaltet werden können und damit auch erst zeitlich verzögert zahlen.

Die IB.SH bietet daher neben ihrem langfristigen und zinsgünstigen IB.SH Breitband-Darlehen mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums auch IB.SH Breitband-Förderdarlehen Kommunen und Unternehmen zur hälftigen Mitfinanzierung an, bei denen in den ersten fünf Jahren die Zinsen um jeweils 1,5 Prozentpunkte gesenkt werden und die Tilgung komplett ausgesetzt werden kann.

Diverse Projekte zwischen Nord- und Ostsee befinden sich derzeit in der Umsetzung. Das Investitionsvolumen allein der aus den zinsvergünstigten Programmen der IB.SH geförderten Projekte beträgt rund 500 Millionen Euro.

Die IB.SH erfüllt mit ihrer Unterstützung des Breitbandausbaus erfolgreich eine klassische Förderaufgabe im Bereich der Kommunal- und Infrastrukturfinanzierung.

Weitere Informationen unter:
www.ib-sh.de
KD1704095