Containerlösungen zur Wärme- und Stromversorgung von Kommune und Gewerbe

Wirtschaftliche Lösungen für Kommune und Gewerbe sind Systeme zur gleichzeitigen Wärme- und Stromerzeugung. Viessmann liefert leistungsstarke und schlüsselfertige Containerlösungen mit kurzer Installationszeit. Sie sind insbesondere auf den Betrieb mit regenerativen Energieträgern zugeschnitten.

Heizsysteme für Quartiere im Container: schlüsselfertig und kostengünstig

Heizsysteme in Containern sind die ideale Lösung für kleinere Wohn- und Gewerbequartiere, für die kein Kesselhaus geplant ist oder die Baukosten minimiert werden müssen. In einem handelsüblichen Container vorinstallierte Wärmeerzeuger mit entsprechendem Zubehör sind die geeignete Lösung. Individuell lassen sich die Container an jeden Bedarf anpassen.

Containerheizung mit Biomasse

Für den Betrieb mit Biomasse (Pellets, Hackschnitzeln) empfiehlt sich etwa der kompakte Vitoflex 300-RF. Mit seiner patentierten Rotationsfeuerung ist der Kessel auf dem neuesten Stand der Technik. Eine Einschubschnecke führt Pellets, Hackschnitzel oder Späne kontinuierlich auf einen bewegten Rost, auf dem der Brennstoff effizient vergast wird.

Zur bestmöglichen Nutzung der verfügbaren Aufstellfläche wird die Brennstoffbevorratung mit einem zweiten Container realisiert. Dieser wird auf den bodenstehenden Heizcontainer aufgesetzt. Der Brennstoff fällt durch ein Fallrohr in die Zuführschnecke des Kessels. Eine aufwendige Fördertechnik ist für diese Lösung nicht notwendig. Die bewährte Verbrennungstechnik des Vitoflex 300-RF erzielt ähnliche Emissionswerte wie eine moderne Gasfeuerungsanlage und hält brennstoffabhängig die Abgabe von CO2, NOx und Staubpartikeln auf einem Minimum.

Im Heizcontainer BHKW und Gas-Heizkessel kombinieren

Eine Alternative zur Biomasse ist die Kombination aus Blockheizkraftwerk (BHKW) und Gas-Heizkessel – beide mit Erdgas oder alternativ mit Biogas betrieben.
In den Sommermonaten reicht die vom BHKW erzeugte Wärme aus, um ein kleines Nahwärmenetz eines Betriebes oder einer Kommune mit der notwendigen Grundlast zu versorgen. Bei geringen Temperaturen liefert ein Niedertemperatur-Gas-Heizkessel die benötigte Spitzenlast und dient als Redundanz. Dieser Heizkessel kann ebenfalls mit Erdgas oder Biogas betrieben werden.

Vorteile von Containerheizanlagen

• Einfache Bereitstellung eines Energiesystems für Gewerbe und Industrie
• Effiziente Lösung für Quartierskonzepte
• Ideal für zeitlich begrenzte Wärmeversorgung, z. B. während Heizungsmodernisierung
• Kostengünstigere Lösung als eine hausinterne Energieanlage
• Schallentkopplung durch externe Aufstellung
• Schlüsselfertige Lieferung und schnelle Anbindung an das Wärmenetz
• Einfache Anlieferung von Brennmaterial für Biomassekessel
Die Container können individuell ausgestattet und in jeder RAL-Farbe lackiert werden.

Weitere Informationen unter:
www.viessmann.de
KD1701030