BOKI-Friedhofsbagger des Herstellers Kiefer GmbH in Dorfen verkürzen die Aushubzeit der Gräber auf ein Minimum. Die Wirtschaftlichkeit der Geräte rechnet sich durch die Arbeitszeitersparnis in Euro und Cent.

Die schmälste Version der BOKI-Bagger, der BOKI handgeführte Kompaktbagger Typ 2052/2552, hat eine Außenbreite von nur 83 cm. Dieser eignet sich durch seine schmale Außenbreite optimal für enge Bereiche, in denen die Wendigkeit eines Dreirad-Baggers gefragt ist.

Leistungsstärkere Mobil-Bagger für breitere Wege mit hydrostatischem Fahrantrieb und vollhydraulischer Allradlenkung mit vier Lenkungsarten sind von Kiefer ebenfalls verfügbar. Der selbstfahrenden Mobilbagger BOKI 2651 mit Joystick-Steuerung in den Armlehnen mit vorgesteuerten Ventilen, Stützfußsteuerung auch von außen etc. ist extrem wendig und hat kompakte Abmessungen.

Bei den BOKI Mobilbaggern vom Typ 4552 und 6552 sind alle hydraulischen Funktionen von der Kabine aus zu steuern. Die Kabine selbst besticht durch hohen Komfort bei einer sehr ergonomischen Anordnung der Bedien- elemente. Durch die Höchstgeschwindigkeit von bis zu 40 km/h ermöglichen diese beiden Baggertypen den schnellen Standortwechsel. Das schmale Fahrwerk, die geringe Spurbreite und die Allradlenkung mit serienmäßig 4 voneinander unabhängig schaltbaren Lenkungsarten erlauben höchste Manövrierfähigkeit.

Weitere Informationen unter:
www.reform.at
KD2005046