bema GmbH Maschinenfabrik mit umweltschonender Lösung gegen Wildkraut

Ab jetzt heißt es „Wildkraut ade“. Die neue Wildkrautbürste für die Kehrmaschine bema Kommunal 600 Dual entfernt mit einem speziell verstärkten und gebündelten Stahlflachdrahtbesatz Unkraut und Wildmoose zuverlässig – und besonders umweltschonend, weil der Einsatz von Chemie entfällt. Der umweltfreundliche „Wildkrautbesatz“ ist das erste Produkt einer neuen bema-Produktkategorie, mit der der Kehrmaschinenspezialist zukunftsweisende Akzente setzen wird. Passend zum Jubiläumsmotto „Gemeinsam gut gerüstet für eine saubere Zukunft!“.

Die neue Wildkrautbürste kann mit ihrem Kehrwalzendurchmesser von 580 mm eine Fläche von mehr als 250.000 m² mit einem Kehrwalzensatz reinigen und den dabei entstehenden Schmutz direkt in der optional angebrachten Sammelwanne aufnehmen. Die versetzt angeordneten Ringe des Besatzes verhindern ein Springen der Kehrwalze und sorgen somit für mehr Stabilität.

Besonders wirksam und zeitsparend ist die bema Wildkrautbürste eine echte Alternative zur Wildkrautbekämpfung. Die bema Kommunal 600 Dual deckt somit drei verschiedene Einsatzbereiche ab. Neben der Bekämpfung von Wildkraut, kann die bema Kommunal 600 Dual auch optimal zum Schneekehren eingesetzt werden. Dazu wird die Wildkrautbürste einfach gegen die Schneekehrwalze ausgetauscht.

Weitere Informationen unter:
www.kehrmaschine.de
KD1602014