Arbeitssicherheit steht im Fokus

An die Sicherheit und Ergonomie von Arbeitsplätzen werden heute hohe Anforderungen gestellt. So sollen nicht nur Büro- oder Betriebsarbeitsplätze die Arbeitskraft schützen, sondern auch die rollenden Arbeitsplätze in Fahrzeugen. Das Flaggschiff der Multicar- Flotte, der Multicar M31 geht hier mit einem richtungsweisenden Beispiel voran.

Mehr Bewegungsraum

Bis zu acht Stunden am Tag sitzt ein Fahrer in seinem Multicar, um die täglichen Aufgaben zu bewältigen. Um seine Leistungsfähigkeit und Ausdauer zu erhalten, holt der Hersteller Hako ein Maximum an Raum aus dem Fahrerhaus des kompakten Geräteträgers heraus. Obwohl die Außenmaße mit einer Breite von 1,63 m und einer Höhe von 2,20 m den kompakten Gesamteindruck bestätigen, fühlt sich in dieser Kabine auf den komfortabel gefederten Sitzen selbst ein großgewachsener Fahrer rundum wohl – und hat das Gefühl, in einem weit größeren Fahrzeug zu sitzen.

Dank der höhen- und neigungsverstellbaren Lenksäule, den vielen Einstellmöglichkeiten der Sitze, der klappbaren Armlehne und einfachen Verstellmöglichkeiten des Gurts finden auch wechselnde Fahrer jeweils schnell die ideale Sitzposition zum ermüdungsfreien Arbeiten. Ergonomisch angeordnete Bedienelemente bieten außerdem einen hohen Komfort und tragen somit auch zu sicherem Arbeiten bei.

Bessere Sicht nach vorn und zur Seite

Auch auf die Arbeitssicherheit wird beim Multicar M31 hohen Wert gelegt. So hat der Fahrer durch die tief heruntergezogenen Front- und Seitenscheiben, die optimale Scheibenwischeranordnung und die schlanken aber hochfesten Spezialprofile beste Sicht auf die Straße und das Frontanbaugerät.

DEKRA-zertifizierte Arbeitssicherheit

Vor allem aber steht die neue Fahrerkabine für höchste Sicherheit: Der Multicar M31 wurde von der DEKRA gemäß der ECE-R-29-Richtlinie für Insassenschutz von Führerhäusern getestet. Bei diesem standardisierten Testverfahren wird sowohl eine Frontaufprallprüfung als auch eine Festigkeitsprüfung des Kabinendachs durchlaufen. Ergebnis: der Multicar M31 erfüllt die strengen Kriterien mit Bravour und trägt das DEKRA- Siegel.

Schließlich stellte die DEKRA auch noch die Gurtverankerungspunkte auf den Prüfstand: Die entsprechende Norm ECE-R-14 wurde ebenfalls ohne Beanstandungen erfüllt.

Damit nicht genug. Der Hersteller Hako wollte es im Namen seiner Kunden ganz genau wissen. So wurden außerdem die zweischaligen Türen mit Stahl und Kunststoff einem Belastungstest unterzogen. Es zeigte sich, dass die Türen auch nach 20.000-maligem Öffnen und Schließen einwandfrei funktionierten – was einen Einsatz von zehn Jahren Lebensdauer simuliert.

Der Multicar M31 Euro VI ist damit nicht nur das innovativste und umweltfreundlichste Fahrzeug der Multicar-Flotte, sondern dank seinem integrierten Rundum-Sorglos-Sicherheitspaket auch noch das sicherste.

Weitere Informationen unter:
www.hako.com
KD1505033