Das Frankfurter Architekturbüro NKBAK konzipierte für das Land Berlin die integrierte Sekundarschule in Berlin-Mahlsdorf. Dank modularer Holzbauweise wurde die erste Berliner Schnellbauschule innerhalb eines Jahres fertiggestellt. Besonders hohen Wert wurde dabei auf den Innenausbau und die Raumakustik gelegt.

Da die Schule ausdrücklich in Holzbauweise erstellt werden sollte, wurde diese Anforderung auch hinsichtlich der Ausbaumaterialien ernst genommen und Holzwolleplatten für die Deckenbekleidung ausgeschrieben. Den Zuschlag für 9.890 m² Deckenfläche bekam die Fibrolith Dämmstoffe GmbH aus Kempenich in der Eifel.

Neben Weiß und Natur, setzten die Planer auch farbige Akustikplatten ein. Die Platten mussten dazu nicht nachträglich mit Farbe versehen werden, sondern wurden bereits werkseitig bei Fibrolith gespritzt.

Zitate der Architekten zu Holzwolleplatten

Auch wenn Holzwolleplatten bei dem ein oder anderen noch ein leichtes Naserümpfen auslösen, sind sie ein absolut ehrliches Produkt. Die Platten sind hoch effektiv und man sieht förmlich, wie das Material Holzwolle funktioniert“, so Andreas Krawczyk, Gründer von NKBAK-Architekten.

Die Schüler haben uns berichtet, dass sie mit den Deckenplatten hochzufrieden sind. Nicht nur mit deren Optik, sondern vor allem wegen der angenehmen Raumakustik in der Schule“, fügt seine Geschäftspartnerin Nicole Kerstin Berganski hinzu.

www.fibrolith.de