Nachhaltigkeit, Sicherheit und Betriebskosten spielen beim Neubau von Gewerbeimmobilien eine wichtige Rolle. So auch für das Raiba- Center, in das die Raiffeisenbank Roth- Schwabach als Hauptnutzer eingezogen ist. Die Architekten Kehrwerk Planwerk aus Schwabach realisierten den Neubau sechsstöckig und V-förmig, sodass er den westlichen Eingang zur Innenstadt prägt.

Während das architektonische Konzept sichtbar und erfahrbar ist, sind die meisten technischen Innovationen unsichtbar. Sie sind jedoch von großer Bedeutung für das Wohnbefinden der Nutzer sowie für die Wirtschaftlichkeit und Effizienz des Gebäudes. Hierzu trägt die elektrische Freiflächenheizung von AEG Haustechnik bei. Sie hält die 12 Meter lange Tiefgaragenrampe in den Wintermonaten schnee- und eisfrei, damit sie ganzjährig ohne Rutschgefahr begeh- und befahrbar bleibt.

Automatisch geregelt: Frostfreihaltung der Tiefgaragenzufahrt

In der kalten Jahreszeit und bei unbeständiger Witterung sind steile Auf- und Abfahrten von Tiefgaragen gefährlich glatt. Die AEG Freiflächenheizung sorgt als vollautomatisches System für höchste Sicherheit in den Wintermonaten und spart Energie und Geld. Im Raiba-Center wurden die Heizmatten FFH 300 G oberflächennah in den Gußasphalt eingebettet. Die AEG Heizleiter sind durch eine robuste Mehrfach- ummantelung gut geschützt, hochgradig abrieb-, stoß- und schlagfest sowie kurzzeitig temperaturbeständig bis 240 Grad. Nach vollständigem Einbau und Erkalten hält das Freiflächenheizsystem dauerhaft klimatischen Einwirkungen stand: sommerlicher Hitze, hoher Sonneneinstrahlung und selbst anhaltend tiefen Wintertemperaturen. Das System hat keine Verschleißteile und bedarf deshalb keiner Wartung.

Die Steuerung der AEG Rampenheizung erfolgt automatisiert. Hierfür kamen zwei ebenerdig im Gussasphalt eingelassene AEG Bodenfühler zum Einsatz. Sie ermitteln permanent die Bodenfeuchte und Bodentemperatur und informieren den Eismelder, der das Ein- und Abschalten der Flächenheizung steuert. Bei Frostgefahr und entsprechender Feuchtigkeit reagiert die Steuerungseinheit und setzt den Heizprozess in Gang.

Ohne detaillierte Planung geht Verkehrssicherheit nicht

Dauerhafte Betriebszuverlässigkeit ist bei der Frostfreihaltung das A und O. Im Vorfeld erstellt AEG Haustechnik für jedes Objekt einen detaillierten Verlegeplan – ein AEG Service, den Architekten, Fachplaner und Verarbeiter gleichermaßen schätzen. Der AEG Verlegeplan berücksichtigt alle Komponenten – die Platzierung der Bodenfühler, die Position der zu beheizenden Ablaufrinnen, die Verlegerichtung der Heizmatten und die Position des Verteilerschranks. AEG Haustechnik lieferte auch für das Raiba-Center die Grundlage für das leistungsstarke System mit optimal aufeinander abgestimmten Komponenten und den fachgerechten, zeitsparenden Einbau.

KD2105046