Nachdem das 5. Breitbandforum Mecklenburg- Vorpommern im vergangenen Jahr pandemiebedingt abgesagt werden musste, soll es, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt, als Präsenzveranstaltung mit einem umfassenden Hygienekonzept am 31. August 2021 von 9.00 bis 17.00 Uhr im Kongresszentrum Hohe Düne in Rostock-Warnemünde stattfinden. Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg- Vorpommern, wird es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, das beliebte Branchentreffen als Schirmherr zu unterstützen.

Das Forum wird insbesondere Vertretern der Kommunen eine gute Gelegenheit bieten, sich über aktuelle Themen des Glasfaserausbaus und die Chancen der Digitalisierung zu informieren sowie Erfahrungen mit Kollegen anderer Kommunen auszutauschen. Für die wieder hochkarätig besetzte Fachausstellung sind gut fünfzig Aussteller angemeldet. Und auch das Vortragsprogramm kann sich sehen lassen.

„Wir haben in diesem Jahr das Gigabitbüro des Bundes gewinnen können, ein gesamtes Vortrags- und Diskussionspanel zu gestalten“, freut sich Andreas Prestin, der wieder die fachliche Leitung des Events übernommen hat. „Zu den Themen gehören neben den aktuellen Erfordernissen sicher auch die Einflüsse der neuen Regelungen des Telekommunikationsgesetzes, die am 1. Dezember 2021 in Kraft treten werden, auf den Breitbandausbau. Hier freuen wir uns auf den Austausch zum Thema Entbündelung und Open Access.“

In einem zweiten Panel wird es unter anderem um spannende Themen wie den digitalen Breitbandplaner, Highspeed-Glasfaserlösungen für Bauherren, Einflüsse wichtiger europäischer Neuregelungen und Verordnungen sowie die aktuellen Entwicklungen in der Neuregelung von Endgeräten gehen.
„Wir hoffen sehr, dass wir das Event wie geplant als Präsenzveranstaltung durchführen können“, sagt Marielen Beelmann vom Orga-Büro Holl.

Weitere Informationen unter:
www.breitband-events.de
KD21030/(