Der Kongress Klimaneutrale Kommunen 2021, der am 22.+23. April bereits zum 10. Mal teilparallel zur Messe GETEC in der Messe Freiburg stattfindet, steht ganz im Zeichen der praktischen Umsetzung und Beschleunigung der Energiewende. Es werden u.a. Klimafolgenanpassung, Mobilitätskonzepte, Sektorkopplung und interkommunale Zusammenarbeit diskutiert. Hierfür bieten die Veranstalter ein neues Kongressformat an, das noch mehr Kontakt, mehr Vernetzung und mehr fachlichen Austausch zwischen Referierenden, Teilnehmenden und Fachausstellern ermöglicht.

Mehr Praxis

Zwischen dem Eröffnungs- und dem Abschlussplenum bietet der Kongress zahlreiche parallele Praxisforen mit jeweils einem Schwerpunktthema der kommunalen Energiewende. Hierzu zählen z.B. Effizienztechnologien für die Gebäudesanierung, klimaneutrale Energieversorgung für Areale, Quartier und Neubaugebiete, Mobilitätskonzepte für Elektromobilität und Kampagnen für die Gewinnung und Beteiligung von Akteuren.

In jedem Praxisforum berichten jeweils drei Referent*innen aus der Praxis Ihrer Tätigkeitsbereiche. So können die Teilnehmer*innen ein Thema unter verschiedenen Blickwinkeln diskutieren, wie z. B. aus der Sicht der Forschung, der Planung, des Anlagenbetriebs, der Kommunalverwaltung, der Finanzierung und der Förderung.

Mehr Vernetzung

Die Praxisforen bieten viel Raum für die Vernetzung von Referierenden und Teilnehmenden. Denn die Referent*innen führen jeweils nur mit max. 10-minütigen Impulsvorträgen in ihr Thema ein und stehen dann rund eine Stunde in offenen Tischrunden für den Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Ein Format, das in allen Teilnehmenden-Feedbacks die höchste Zustimmung bekommt.

Mehr Sicherheit

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie bestimmen unser aller Alltag. Um in diesen unsicheren Zeiten für eine sichere Veranstaltung und möglichst viel Planungssicherheit für alle Beteiligten zu sorgen, ergreifen wir zahlreiche Maßnahmen.

Wir befinden uns in fortlaufender, enger Absprache mit der Messe Freiburg sowie dem zuständigen Gesundheitsamt und passen das Hygienekonzept für den Kongress laufend an die aktuell gültigen Verordnungen an. Der Kongress wird zum Beispiel in deutlich mehr Räumen, auf deutlich mehr Fläche mit stets 1,5 Metern Abstand zwischen allen Anwesenden geplant. Wir werden sowohl Referierende als auch Teilnehmende, die aus verschiedenen Gründen zuhause bleiben, digital einbinden können und bereiten zur Sicherheit außerdem eine komplett digitale Veranstaltung vor.

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.